December 17, 2018

April 10, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

SONDERVERANSTALTUNGEN FRÜHLING 2019

February 26, 2019

1/4
Please reload

Empfohlene Einträge

El espirito del Tango Argentino

April 28, 2016

Gerade in Europa, auch in Wien, konnte ich auf Milongas immer wieder beobachten, wie Paare zwar zu tanzen scheinen, jedoch wirkt es eher wie eine Aneinanderreihung von Figuren, Schrittfolgen, als ein Miteinander tanzen zur Musik. Wäre statt der Musik ein Fernseher im Hintergrund würde es manchen nichtmal auffallen so beschäftigt sind sie mit komplizierten Schritten. Es scheint oftmals nicht um die Freude am Tanz zu gehen, die Freude an der Musik und einen andren Menschen im Arm zu halten, sondern eher  um Perfektion, Technik und ob man eh gut tanzt, wie man auf andre wirkt.

Es scheint das Credo unsrer modernen Welt zu gelten- schneller-besser-weiter.  Entsprechend ist das Angebot in Kursen und Workshops ausgelegt- Figuren und davon möglichst viele und raffinierte. Wird das mehr und mehr nicht bedient und geboten ist es fad. Tango nicht als Genuss und mit Geduld erlernt sondern ausgeartet in Leistungssport. Quantität vor Qualität.


Im Ursprungsland des Tango Argentino- Argentinien- lebt weitestgehend noch der ursprüngliche espirito del Tango. Spektakuläre Figuren und Choreographie gibt es selbstverständlich bei Showtänzen, beim Vortanzen von Paaren vor Publikum, das kann natürlich auch bei einer Milonga sein wo dann auch entsprechend Platz ist. Die Tänze in der Milonga selbst leben- und das ist wortwörtlich zu nehmen- von der Verbindung der Tanzpartner- zueinander und zur Musik- unabhängig welche Schritte sie tanzen. Und jeder tanzt anders. Tango lebt von Improvisation.  Und oftmals von Einfachheit, ob bedingt durch Platzmangel oder weil man einfach noch nicht so viel kann, Einfachheit deswegen denn da ist es leichter möglich zu fühlen.
Ein überhöhter Anspruch an sich selbst oder den Partner verhindert oftmals das Miteinander.
Und- Wollen denn die Frauen mit einem besonders grossen Repertoire an Figuren beeindruckt werden? Ich sage nein, auch bestätigt durch viele Frauen, für die oftmals diejenigen Männer ihnen in bester Erinnerung blieben die sie schön umarmt haben, mit ihnen gegangen sind und sich auf das beschränkt haben was sie zu diesem Zeitpunkt tatsächlich konnten. Das aber mit Gefühl und wirklich mit der Frau, auf sie eingehend.
Lange Rede kurzer Sinn:

Eine Freundin und Schülerin hat mich auf einen Film aufmerksam gemacht " Leyendas del Tango danza", in dem alte Milongueros, von denen ich manche persönlich kennenlernen durfte, beschreiben was der Tango für sie ist, was er ihnen bedeutet. Ein Film in wunderbaren Bildern, mit Freude, Passion und mit persönlichen Geschichten in dem für mich immer wieder dieser "espirito" fühlbar wird der bei uns oftmals durch Mechanische Abläufe, Figurensammeln und einem überhöhten Anspruch an Perfektion überdeckt wird..


Untenstehend der Trailer als auch der Link zum ganzen Film.
Viel Vergnügen!

hier der Link zum vollständigen Film:

https://www.youtube.com/watch?v=Y1i9EdGZpYs

 

 

Please reload

Schlagwörter